Rheinland-Pfalz-Meister der Herren 60: Hans Alfers vom TC Edenkoben

Wir sind stolz wie Bolle !!!!

Der Rheinland-Pfalz-Meister 2015 bei den Herren 60 kommt vom TC Edenkoben.

Unser Vereinsmitglied und Spieler der Regionalligamannschaft Herren 60, Hans Alfers, setzte seine makellose Serie aus der Regionalliga fort, gewann bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften all seine Spiele in 2 Sätzen und holte sich verdient die Meisterschaft.

http://www.rlp-tennis.de/home/news/news-melden/artikel-lesen/browse/1/article/rheinland-pfalz-meisterschaften-der-senioreninnen-2/14.html

Wir freuen uns mit ihm und sind stolz solch ein Vereinsmitglied und Spieler in unserem Verein zu haben.

Alfers RPmeister 2015 big

auf facebook

Advertisements

Meisterschaftsentscheidung 2015: Damen 40 & Herren 40

Samstag 20.6.2015, 13.30 Uhr, die Showdowns auf der Tennisanlage des TCE nahten…….beide Mannschaften spielten um den Gesamtsieg in der Meisterschaft…. jetzt ging es um die Wurst.

Tennis Damen40+Herren40

Unsere bezaubernden Damen 40 spielten gegen die Damen des TC Schwarz-Weiß Speyer am letzten Spieltag um die Meisterschaft in der B-Klasse. Als Tabellenführer reichte ein Unentschieden und sie machten es dann auch richtig spannend. In spannenden Matches sicherten sie mit einem 7:7 Unentschieden gegen die Tabellenzweiten die Meisterschaft in der B-Klasse. SUPER Mädels !!!

Die Meistermädels: Antje Laschitza;  Bärbel Tremmel; Martina Bellgardt; Terri Dörrzapf; Ulrike Lenhoff; Susanne Göttel-Neumayer; Evi Kenison-Merten

http://pf-tvrp.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/groupPage?championship=PF+2015&group=126

*************************

Auch bei den total netten Herren 40 vom TCE ging es um den Gesamtsieg in der Meisterschaft. Man(n) erwartete den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer  vom FSV Freimersheim. Die Freimersheimer Jungs entpuppten sich als bärenstark und wir gratulieren ihnen zur verdienten Meisterschaft in der C-Klasse Herren 40. Nach den Einzel (2:4) hätten alle 3 Doppel gewonnen werden müssen….was aber gerade ein „kleines“ Problem darstellt ;-). Es wurde eine raffinierte Doppelaufstellung ausgeklügelt, welche auf dem Papier eigentlich super war…..aber die Freimersheimer  waren heute einfach zu gut und gewannen auch die 3 Doppel.

http://pf-tvrp.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/groupPage?championship=PF+2015&group=44

Ob unsere Herren 40 jetzt traurig sind ? Nein, sicher nicht. Es war eine super Saison, man freut sich auch über den 2. Platz in der Abschlusstabelle und wie die ganze Saison gelaufen ist. Super Teamgeist, viel Spaß und Erfolg.

Ein Mannschaftbild des gesamten Teams folgt noch…. wir gehen erst noch zum Frisör und versuchen uns…wenn möglich…etwas aufzuhübschen 🙂

Begeistert hat uns die Stimmung am Spieltag und der Besuch zahlreicher Zuschauer. Alle verbrachten schöne Stunden auf der besonderen Tennisanlage des TCE.

Viele Besucher auf der Tennisanlage des TCE genießen schöne Stunden auf der Vereinsterrasse mit Blich über die Tennisplätze in die Rheinebene
Viele Besucher auf der Tennisanlage des TCE genießen schöne Stunden auf der Vereinsterrasse mit Blick über die Tennisplätze und in die Rheinebene

Herren 40 des TCE schweben weiter auf Erfolgswolke

Auch das 2 Meisterschaftsspiel gegen die netten Gäste des TC Deidesheim wurde souverän mit 21:0 gewonnen. Bei allen Einzel- und Doppelspielen ging die TCE-Mannschaft als Sieger vom Platz

http://pf-tvrp.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/meetingReport?meeting=7135315&federation=RPF&championship=PF+2015

Einzelheiten & Highlights

-Auf Punkt 1 konnten wir erstmalig Ralf Uhl einsetzen. Zum Glück hatte er seine Schläger aus der letzten Saison wieder gefunden und durch sein stetiges nicht Tennis spielen hatten sich auch keine Fehler in sein starkes Spiel eingeschlichen. Sieg in 2 Sätzen.

-Auf Punkt 2 konnte zudem Peter Neumayer eingesetzt werden. Auch er gewann sein Spiel in 2 Sätzen, wobei sich sein Gegner und er sichtlich wohl auf Platz 1 fühlten. Man spielte die Kugel ausgiebig hin und her. Seinen Jahresbeitrag hat er bei der langen Spieldauer fast schon eingespielt.

-Auf Punkt 3 gewann Thomas Rembold nach viel K(r)ampf in 2 Sätzen. Die 2 neuen Schläger machten sein Spiel noch schlechter und so musste ihm seine alte Schlägergurke (Anspielung auf den Spieler ?) helfen das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen.

Punkt 4, Gerhard Lenhoff überzeugte wieder auf ganzer Linie. Er gewann ebenfalls und sorgte mit seiner sensationellen Erdbeerrolle für ein Highlight des Tages.

Punkt 5, Malte Weber gewann klar, was seinen Teamchef Joe etwas irritierte: „So wie der geschimpft hat, hat er doch eigentlich verloren?“

Punkt 6, Joe Dörrzapf gewann 6:0 6:0…..hatte der Gegner seinen Schläger vergessen oder war dieser überhaupt auf dem Platz ?

-Im Doppel kam zudem Klaus Hoffmann erfolgreich zum Einsatz. Auch er konnte den Sieg nicht verhindern.

-Das kulinarische Highlight Erdbeerrolle wurde zum Abschluss noch durch einen leckeren Burgunderbraten ergänzt und mit den Deidesheimer Gästen gemeinsam vertilgt. Beim Essen & Trinken gab es nur Gewinner.

Die Mannschaftsaufstellung: Ralf Uhl, Peter Neumayer, Thomas Rembold, Gerhard Lenhoff, Malte Weber, Joe Dörrzapf, Klaus Hoffmann, Klaus Merz (hinter der Theke)

– Fazit: 4:0 Punkte….mehr geht auch mit gutem Tennis nicht !

Erfolgreicher Saisonauftakt der Herren 40 des TC Edenkoben

Die Herren 40 des Tennisclub Edenkoben starteten am Samstag, den 9.5. erfolgreich und mit viel Spaß in die Saison 2015. Hierbei erwiesen sich die Gastgeber der Spielgemeinschaft Rödersheim/Meckenheim als perfekte Gastgeber. Wir würden nicht nur herzlich empfangen und perfekt mit Kaffee, Kuchen, Spießbraten, Knoblauchsoße, Salat, Schorle, Bier und Schnaps verköstigt, sondern konnten nach hartem Kampf auch noch mit 12:9 als Sieger die Heimreise nach Edenkoben antreten.

http://pf-tvrp.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/meetingReport?meeting=7135359&federation=RPF&championship=PF+2015

Einzelheiten & Highlights: Teamchef Joe Dörrzapf hatte wieder alles generalstabsmäßig und perfekt geplant und schickte mit 6 Einzelspielern sowie 3 Spielern als Backup für die Doppel und zur Mannschaftsunterstützung nahezu alles was 2 Beine und 2 Arme hatte in das erste Rundenspiel.

Nach den Einzel stand es 3:3 und so mussten die Doppel die Entscheidung bringen:

– Dank der “hohen” Spielkunst von Klaus Merz ( bei 0:3 im 2 Satz hatte kein Ball unter 10m Flughöhe), im abschließend Doppel wurde ein bereits verlorenes Doppel und der Gesamtsieg eingefahren.

– Ein lädierter, müder Gerhard Lenhoff wurde zum Doppel überredet und gewinnt dann knapp an der Seite von Bernd Scherer 6:0 6:0 (Ist er doch ein Simulant ? )

Weitere Highlights am Rande:

– Joe Dörrzapf zerlegte beim Essen ein Stuhl (Restagessivität aus den Matches?) und spielte bei seinem überzeugenden Einzelsieg sogar raffinierte Aufschläge von unten…..

– Thomas Rembold, Bernd Scherer, Gerhard Lenhoff und Klaus Merz fühlten sich nach den Matches eher als Herren 70 Spieler und dachten verstärkt an Ihren Mannschaftkollegen & Teamarzt Dr. Hendrik Zimmermann sowie seine “Voltaren- & Massagerezepte”

– Spießbraten, ein tödliche Knoblauchsoße (unsere Frauen wollten sich nicht mehr mit uns unterhalten) und 56%iger Schnaps dessen köstliche Restbestände wir noch aufkauften.

Die Mannschaftsaufstellung:

Klaus Merz, Thomas Rembold, Gerhard Lenhoff, Bernd Scherer, Malte Weber, Joe Dörrzapf, Thomas Laschitza, Peter Nagel, Klaus Hoffmann

Fazit: Tennis macht Spaß !