Herren 40 des TCE schweben weiter auf Erfolgswolke

Auch das 2 Meisterschaftsspiel gegen die netten Gäste des TC Deidesheim wurde souverän mit 21:0 gewonnen. Bei allen Einzel- und Doppelspielen ging die TCE-Mannschaft als Sieger vom Platz

http://pf-tvrp.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/meetingReport?meeting=7135315&federation=RPF&championship=PF+2015

Einzelheiten & Highlights

-Auf Punkt 1 konnten wir erstmalig Ralf Uhl einsetzen. Zum Glück hatte er seine Schläger aus der letzten Saison wieder gefunden und durch sein stetiges nicht Tennis spielen hatten sich auch keine Fehler in sein starkes Spiel eingeschlichen. Sieg in 2 Sätzen.

-Auf Punkt 2 konnte zudem Peter Neumayer eingesetzt werden. Auch er gewann sein Spiel in 2 Sätzen, wobei sich sein Gegner und er sichtlich wohl auf Platz 1 fühlten. Man spielte die Kugel ausgiebig hin und her. Seinen Jahresbeitrag hat er bei der langen Spieldauer fast schon eingespielt.

-Auf Punkt 3 gewann Thomas Rembold nach viel K(r)ampf in 2 Sätzen. Die 2 neuen Schläger machten sein Spiel noch schlechter und so musste ihm seine alte Schlägergurke (Anspielung auf den Spieler ?) helfen das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen.

Punkt 4, Gerhard Lenhoff überzeugte wieder auf ganzer Linie. Er gewann ebenfalls und sorgte mit seiner sensationellen Erdbeerrolle für ein Highlight des Tages.

Punkt 5, Malte Weber gewann klar, was seinen Teamchef Joe etwas irritierte: „So wie der geschimpft hat, hat er doch eigentlich verloren?“

Punkt 6, Joe Dörrzapf gewann 6:0 6:0…..hatte der Gegner seinen Schläger vergessen oder war dieser überhaupt auf dem Platz ?

-Im Doppel kam zudem Klaus Hoffmann erfolgreich zum Einsatz. Auch er konnte den Sieg nicht verhindern.

-Das kulinarische Highlight Erdbeerrolle wurde zum Abschluss noch durch einen leckeren Burgunderbraten ergänzt und mit den Deidesheimer Gästen gemeinsam vertilgt. Beim Essen & Trinken gab es nur Gewinner.

Die Mannschaftsaufstellung: Ralf Uhl, Peter Neumayer, Thomas Rembold, Gerhard Lenhoff, Malte Weber, Joe Dörrzapf, Klaus Hoffmann, Klaus Merz (hinter der Theke)

– Fazit: 4:0 Punkte….mehr geht auch mit gutem Tennis nicht !

Erfolgreicher Saisonauftakt der Herren 40 des TC Edenkoben

Die Herren 40 des Tennisclub Edenkoben starteten am Samstag, den 9.5. erfolgreich und mit viel Spaß in die Saison 2015. Hierbei erwiesen sich die Gastgeber der Spielgemeinschaft Rödersheim/Meckenheim als perfekte Gastgeber. Wir würden nicht nur herzlich empfangen und perfekt mit Kaffee, Kuchen, Spießbraten, Knoblauchsoße, Salat, Schorle, Bier und Schnaps verköstigt, sondern konnten nach hartem Kampf auch noch mit 12:9 als Sieger die Heimreise nach Edenkoben antreten.

http://pf-tvrp.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/meetingReport?meeting=7135359&federation=RPF&championship=PF+2015

Einzelheiten & Highlights: Teamchef Joe Dörrzapf hatte wieder alles generalstabsmäßig und perfekt geplant und schickte mit 6 Einzelspielern sowie 3 Spielern als Backup für die Doppel und zur Mannschaftsunterstützung nahezu alles was 2 Beine und 2 Arme hatte in das erste Rundenspiel.

Nach den Einzel stand es 3:3 und so mussten die Doppel die Entscheidung bringen:

– Dank der “hohen” Spielkunst von Klaus Merz ( bei 0:3 im 2 Satz hatte kein Ball unter 10m Flughöhe), im abschließend Doppel wurde ein bereits verlorenes Doppel und der Gesamtsieg eingefahren.

– Ein lädierter, müder Gerhard Lenhoff wurde zum Doppel überredet und gewinnt dann knapp an der Seite von Bernd Scherer 6:0 6:0 (Ist er doch ein Simulant ? )

Weitere Highlights am Rande:

– Joe Dörrzapf zerlegte beim Essen ein Stuhl (Restagessivität aus den Matches?) und spielte bei seinem überzeugenden Einzelsieg sogar raffinierte Aufschläge von unten…..

– Thomas Rembold, Bernd Scherer, Gerhard Lenhoff und Klaus Merz fühlten sich nach den Matches eher als Herren 70 Spieler und dachten verstärkt an Ihren Mannschaftkollegen & Teamarzt Dr. Hendrik Zimmermann sowie seine “Voltaren- & Massagerezepte”

– Spießbraten, ein tödliche Knoblauchsoße (unsere Frauen wollten sich nicht mehr mit uns unterhalten) und 56%iger Schnaps dessen köstliche Restbestände wir noch aufkauften.

Die Mannschaftsaufstellung:

Klaus Merz, Thomas Rembold, Gerhard Lenhoff, Bernd Scherer, Malte Weber, Joe Dörrzapf, Thomas Laschitza, Peter Nagel, Klaus Hoffmann

Fazit: Tennis macht Spaß !